/ plattform fŁr junge kunst / stationsstrasse 21 / 8003 zŁrich
carpet_web.jpg
el_mil_web.jpg
la_migra_web.jpg
hand_web.jpg
door_web.jpg
DSCN5440.jpg
DSCN5475.jpg
DSCN5454.jpg
DSCN5452.jpg
DSCN5489.jpg

Hand-made Tools

Piero Lagonigro

Objects and Paintings

__//_ this ever increasing obsession with speed that characterizes our society - fixed on manipulating life with fingertips

we are at risk of forgetting the primordial feeling of handling the materials in our hands

it is the constant denial of the fact that TO GRIP is the base of human trail

we run the risk of forgetting TO DIALOG with nature - our nature

TO WAIT. The understanding, that things that feed the soul need time.

This exhibition is about things that make our hands sore, dirty and alive

Hand made images from A to Z from a place far away.

Der Künstler Piero Lagonigro zeigt Werke, die während seines Aufenthalts in Mexiko 2004 in einem entlegenen Dorf entstanden sind. Dort spürte er den Wurzeln seiner Kultur und Ursprüngen der Kunst nach. Dabei entstanden archaische Objekte: Teppiche, Tongut und Papier - das Ergebnis der Begegnung zwischen überliefertem Handwerk und der Symbol- und Formensprache Lagonigros. Alle ausgestellten Stücke wurden von Handwerkern gefertigt. Die Umsetzung der Bilder geschah in einem langsamen, organischen Prozess fernab von digitalen Apparaten.

Die Bilder orientieren sich an der modernen Erfahrungswelt des Künstlers und sind geprägt von einer tieferen Bedeutungs-ebene. Sie erzählen Geschichten, manchmal laut wie in einem Comic, manchmal still wie eine illustrierte Kirchendecke. Durch die Wahl der Materialien bekommen seine Bilder eine urtümliche Stofflichkeit, die quer steht zur zeitgenössischen urbanen Kunstwelt, in der sich Lagonigro bewegt.

Medienmittteilung